Beiträge vom Dezember, 2010

Wir nehmen Fahrt auf!

Freitag, 10. Dezember 2010 17:41

Vom 10. – 12. Dezember auf dem Milsper Adventmarkt in Ennepetal Milspe gibt es Gelegenheit, sich über die bisher gesammelten Ideen zu informieren und mit den Mitgliedern des Arbeitskreises „Nutzung des Gebäudes“ zu diskutieren…

Thema: 2010 | Kommentare deaktiviert für Wir nehmen Fahrt auf! | Autor:

Wollten sie auch schon immer eine neue Uhr?

Donnerstag, 9. Dezember 2010 17:40

Dann werden sie ganz rasch Mitglied im Förderverein Denkmal Bahnhof. Sehr bald wird nämlich die Mitgliederzahl erstmalig dreistellig sein und für das hunderste Mitglied ist ein Geschenk Set mit einer sehr schönen Herrenuhr reserviert…
» Pressemitteilung (PDF)

Thema: 2010 | Kommentare deaktiviert für Wollten sie auch schon immer eine neue Uhr? | Autor:

Ruck, Zuck … und alles ist wieder weiß!

Samstag, 4. Dezember 2010 17:39

Der Bürgermeister hatte eingeladen und so fanden sich am heutigen Morgen die Vorsitzenden des Fördervereins am Bahnhof ein, um illegal gesprühte Graffiti zu entfernen. Unterstützt wurden sie hierbei von den Fraktionsvorsitzenden Walter Faupel (CDU), Volker Rauleff (SPD), Sabine Hofmann ( Grüne) und Wolfgang Frey (FDP)…
» Pressemitteilung (PDF)

Bahnhof
Foto: M.Däumig

Thema: 2010 | Kommentare deaktiviert für Ruck, Zuck … und alles ist wieder weiß! | Autor:

Freudige Überraschung durch Fachleute !!

Donnerstag, 2. Dezember 2010 17:38

Mit einem derartig positiven Ergebnis hatte der Förderverein Denkmal Bahnhof nicht gerechnet, als er im Verlaufe seiner letzten Mitgliederversammlung den Startschuss für die Einsetzung einer Expertenrunde gegeben hatte. Namhafte Ennepetaler Architekten und Statiker setzten sich mit sachkundigen Vereinsmitgliedern zusammen, um die bisher „im Raume stehenden“ Umbau- und Instandsetzungskosten einer genauen und kritischen Prüfung zu unterziehen.
Als Ergebnis ist festzuhalten, dass die Kosten für die denkmalgerechte Sanierung allenfalls die Hälfte des bisher angenommenen Betrages betragen werden. Die Fachleute gehen davon aus, dass im Gegensatz zu den bisher vermuteten rund 1, 8 Millionen Euro tatsächlich weniger als 1,0 Millionen Euro benötigt werden.
Der Fairness halber muss allerdings an dieser Stelle deutlich gemacht werden, dass allle ihre Unterstützung bei der Realisierung zugesagt und dabei schon jetzt auf Honorare verzichtet haben.
Diese Reaktion zeigt dem Förderverein aber sehr deutlich, dass er mit seinem Wunsch nach Erhalt des Bahnhofsgebäudes nicht alleine steht  und mit Sicherheit in der näheren Zukunft auch breitere Unterstützung in der Bevölkerung erfahren wird.

» Pressemitteilung (PDF)

Thema: 2010 | Kommentare deaktiviert für Freudige Überraschung durch Fachleute !! | Autor: