Beitrags-Archiv für die Kategory '2011'

Aufruf Band-Contest Förderverein Denkmal Bahnhof + LE-Zweiradtechnik

Freitag, 17. Februar 2012 23:50

„Rock am Gleis“ – Samstag, 05. Mai 2012

Aufruf zum 2. Band – Contest – Heavy-Metal-Gothic-Alternativ

Aufruf-Band-Contest-PlakatErinnert Ihr Euch an das Rhythmische Schlagen der Hämmer – vom Wunderbau entlang der Ennepe bis weit hinter Altenvoerde und die Heilenbecke hinauf ?

Metall auf Metall! Nicht?! Am 05. Mai 2012 wollen wir dem abhelfen.

Die Bass-Drums des Open-Air-Band-Contest am Bahnhof Ennepetal (Gevelsberg) sollen dazu beitragen, diese Erinnerung zurück zu bringen.
In der Zeit von ~ 15.00 Uhr bis ~ 20.00 Uhr soll „Metall“ erklingen.

Nein, nicht bis hinter Altenvoerde, aber „inne Milspe“ wird man es schon hören.

 

Dem Gewinner des Contest winken 300,- € Preisgeld.

Die Bewerbung Eurer Band (mit „Hör-Probe“!!!) wird noch bis zum 15.04.2012 angenommen … und die ersten sind schon da.

Bewerbungen über unsere Internetseite www.Bahnhof-Ennepetal.de.

Alternativ per Post an die Anschrift des Fördervereins Bahnhofstr. 19 -Bahnhofsgebäude- in Ennepetal oder persönlich abzugeben, bei LE-Zweiradtechnik Bahnhofstr. 25 in Ennepetal.

Für den Förderverein
Thomas Möllenberg

Für LE-Zweiradtechnik
Thomas Leniger

Thema: 2011 | Kommentare deaktiviert für Aufruf Band-Contest Förderverein Denkmal Bahnhof + LE-Zweiradtechnik | Autor:

Kultur am Gleis im Jahre 2012

Dienstag, 27. Dezember 2011 17:46

In einer Pressekonferenz am heutigen Nachmittag wurde den heimischen Medien der Veranstaltungsplan des Fördervereins Bahnhof für das Jahr 2012 präsentiert. Es ist gelungen, für jeden Monat eine Veranstaltung zu organisieren. Was die Besucher im einzelnen erwartet, können Sie den nachfolgenden Erläuterungen entnehmen.

Mit besonderem Stolz wurde auf die Veranstaltungsreihe „Talk am Gleis“ verwiesen, die in Zusammenarbeit mit dem heimischen Radiosender „Radio Ennepe-Ruhr“ im Jahre 2012 insgesamt 6 mal live aus dem Alten Bahnhof übertragen werden soll. Der Chefredakteur von Radio Ennepe-Ruhr, Tom Hoppe, wird mehrere Gäste begrüßen und vor Publikum zu interessanten Themen aus dem Ennepe-Ruhr-Kreis befragen.

Bei dieser Gelegenheit hat Bürgermeister Wilhelm Wiggenhagen dem Förderverein eine von der GEBAL (Gevelsberger Beratungs- und Arbeitsgelegenheiten) handgefertigte Spendenbox in Form unseres Bahnhofes überreicht. Das Vorstandsmitglied Thomas Möllenberg hat sich im Namen des Vorstandes hierfür herzlich bedankt.

Studieren Sie unsere Angebote und besuchen Sie uns im Bahnhof Ennepetal (Gevelsberg). Eintrittskarten sind im Vorverkauf an folgenden Stellen erhältlich:
* Ennepetal: Bücher Bäcker, Voerder Strasse 58
* Gevelsberg: Mode Tasbier, Mittelstrasse 19 / 20
* Schwelm: WAP-Schwelm, Hattinger Str. 43

» Veranstaltungsplan 2012 (PDF) – Aktualisiert (19.07.2012)

Ennepetal Förderverein Bahnhof Programmplan PK

Auf dem Foto v.l.n.r.: Karsten Müller, Dieter Siekermann, Inge Vaupel, Carsten Michel, Bürgermeister Wilhelm Wiggenhagen, Thomas Möllenberg und Michael Däumig.

Foto: Ralf Sichelschmidt/Westfälische Rundschau zur Veröffentlichung im Internet freigegeben.

 

Veranstaltungskalender Bahnhof-Ennepetal

» Diesen Kalender (Format ics) in Outlook oder iCal importieren:

Calendar Download (ics)

Download

Thema: 2011 | Kommentare deaktiviert für Kultur am Gleis im Jahre 2012 | Autor:

Bahnhof Ennepetal – Gefällt mir!

Sonntag, 11. Dezember 2011 16:47

facebook_like_butonSeit kurzen haben auch wir eine eigene Fan-Seite auf Facebook. Auf unserer dortigen ‘Pinnwand’ schreiben wir nun regelmäßig kurze Nachrichten von unseren aktuellen Aktivitäten. Zukünftig werden hier erwähnenswerte Neuigkeiten von unseren Veranstaltungen oder kurze Nachrichten von unseren Arbeitseinsätzen im Bahnhof gepostet. Dies ergänzt somit prima unsere Internetseite. Dazu ist Facebook natürlich eine weitere Möglichkeit mit uns in Kontakt zu treten.

Besuchen Sie doch unsere Facebook-Seite und klicken Sie auf ‘Gefällt mir’.

Thema: 2011 | Kommentare deaktiviert für Bahnhof Ennepetal – Gefällt mir! | Autor:

Bürgermeister lobt Förderverein

Freitag, 25. November 2011 19:58

Auf seiner Internetseite hat Bürgermeister Wiggenhagen am heutigen Tage in Anlehnung an einen aktuellen Hit unter der Überschrift

„Muss nur noch kurz den Bahnhof …retten“

die Arbeit des Fördervereins gewürdigt und sich bei den zahlreichen Sponsoren bedankt. Diesem Dank schließt sich der Förderverein hiermit ausdrücklich an und veröffentlicht nachfolgend -mit ausdrücklicher Genehmigung von Herrn Wiggenhagen- den angesprochenen Artikel.

 

Muss nur noch kurz den Bahnhof…retten,

Wilhelm Wiggenhagen – 25.11.2011

könnte man – in Anlehnung an einen aktuellen Hit, der im Radio „rauf und runter läuft“, – sagen, wenn man das Jahr 2011 in Bezug auf das Bahnhofsgebäude „mal kurz“ Revue passieren lässt.
War zu Beginn des Jahres, als der Förderverein in der zugigen Unterführung Kaffee ausgeschenkt und Unterschriften gesammelt hatte, zunächst nur ein „Häufchen“ von Enthusiasten erkennbar, so hat sich dies im Verlaufe des Jahres geändert. Denn zahlreiche Ennepetaler, auf die ich gleich noch näher eingehen werde, haben dem Werben um den Erhalt des Gebäudes, sowie den Erläuterungen und Erklärungen der Vereinsmitglieder Glauben geschenkt und sich aktiv in den Erhaltungsprozess eingebracht.
Nicht zuletzt deshalb konnten im „provisorisch hergerichteten“ Wartesaal und in der alten Bahnhofsgaststätte die Veranstaltungen „Rock am Gleis“, „Lok am Gleis“, sowie die Auftaktveranstaltung zu der Reihe „Kultur am Gleis“ angeboten und durchgeführt werden. Und wer die praktischen Probleme kennt, die so etwas mit sich bringt, wer weiß, was die Vereinsmitglieder an persönlichem Engagement eingebracht haben und wer weiß, welche Mühen aufgebracht werden müssen, um auch eine Finanzierbarkeit solcher Veranstaltungen sicherzustellen, der wird sich mit Sicherheit meinem Dank an den Verein anschließen.
Im Rahmen der zahlreichen Besprechungen mit dem vom Land Nordrhein-Westfalen dem Verein an die Seite gestellten Büro aus Dortmund ist allen die Beschwerlichkeit des gemeinsamen Weges mehr als deutlich geworden, und die aufgezeigte Zeitspanne lässt auch in der nächsten Zeit nur „provisorische Veranstaltungen“ zu. Aber der Verein wird diesen Weg beharrlich weiter beschreiten, wie mir der 1. Vorsitzende, Frank Oberdorf versicherte, und hierfür bedanke ich mich sehr sehr herzlich. Um noch einmal auf den Liedtext zurück zu kommen: Machen Sie bitte weiter, denn „da draußen (am Bahnhof) brauchen wir Sie jetzt“. Auf meine Unterstützung kann sich der Verein jederzeit verlassen, denn – wie Sie alle wissen – bin auch ich ein Fan unseres schönen alten Bahnhofs.

Ich möchte an dieser Stelle allen Leserinnen und Lesern die homepage des Fördervereins ans Herz legen, die Sie unter www.bahnhof-ennepetal.de aufrufen können. Hier finden Sie unter der Rubrik „Sponsoren“ eine Fülle heimischer Firmen und Handwerker, die sich mit den unterschiedlichsten kostenlosen Arbeiten in das Projekt eingebracht haben.
So wurde die Lichtanlage ebenso repariert wie die Heizung, das Dach wurde abgedichtet und als Brandschutz zahlreiche Feuerlöscher angebracht. Dies zeigt mir, dass der Erhalt des Bahnhofsgebäudes im wahrsten Sinne des Wortes ein Bürgerprojekt ist, auf das ich als Bürgermeister der Stadt Ennepetal nicht nur stolz bin, sondern für das ich mich auch ausdrücklich bedanke. Auch wenn ich manchmal ganz „andere Töne“ höre, so zeigt mir dieses Projekt, dass die Ennepetaler (und teilweise auch die Gevelsberger) „ihren Bahnhof“ erhalten möchten und sich dafür einsetzen.
Mögen die Vereinsmitglieder „beim Checken der kommenden (im Liedtext sind es 148) mails“ auch viele ausgefüllte Mitgliedsformulare vorfinden und damit eine große Menge neuer Mitstreiter für den Erhalt des Bahnhofs bekommen. Ich halte die Daumen !

Mit herzlichen Grüßen
Ihr
Wilhelm Wiggenhagen

 

Weblink: www.wiggenhagen.de

Thema: 2011 | Kommentare deaktiviert für Bürgermeister lobt Förderverein | Autor: