Tag-Archiv für » Seasons-Out-Party «

Der Bahnhof steht noch

Montag, 26. November 2012 12:08

Der Bahnhof steht noch … war Thomas Möllenberg, Vorstandsmitglied im Förderverein Denkmal Bahnhof Ennepetal, als erste Reaktion zu entlocken, nachdem die letzten Töne der Band Klaaatxt bei der „Seasons Out Party“ am 24. November im Alten Bahnhof Ennepetal verklungen waren.

Zuvor hatte „Evil Cinderella“ als klassische Heavy Metal Band feinste (und laute) Töne aus ihren Instrumenten und aus sich selber herausgeholt und dabei der Standfestigkeit des 163 Jahre alten Gebäudes alles abverlangt. Der Zweitplatzierte des diesjährigen Band Contest bei „Rock am Gleis“ zeigte sich musikalisch weiterentwickelt und stellte in einem ca. einstündigen Auftritt zahlreiche neue und eigene Songs vor.

Klaatext, die achtköpfige Band aus Witten, bot die versprochenen eigenen Songs mit deutschen Texten, einen Sound, der irgendwo zwischen Hardrock und Reggae anzusiedeln ist und entpuppte sich als ein professioneller Glücksgriff für die Liebhaber dieser Musikform. Die Fans der beiden unterschiedlichen Gruppen waren auch von den Auftritten der jeweils anderen Band begeistert und so wurde dem elitären Kreis der Anwesenden ein besonderer Abend geboten.

„Schade, dass nicht mehr Menschen dieses außergewöhnliche Ereignis mit erlebt haben, jeder der nicht da war, hat etwas versäumt“, kommentierte ein etwas enttäuschter Thomas Möllenberg die Zuschauerzahl, um aber im gleichen Atemzug zu bemerken, dass „ alle, die da waren einen wunderschönen Abend verbracht haben“. Der Förderverein werde sich nicht entmutigen lassen und weiterhin versuchen, einen Besuch im Bahnhof zu einer Selbstverständlichkeit für alle Ennepetaler und Gevelsberger werden zu lassen. „So etwas dauert eben seine Zeit“, blickt Möllenberg trotzdem nach wie vor positiv in die Zukunft.

Am 08. Dezember ist der Bahnhof wieder geöffnet und der Förderverein wird Veranstalter des Mehrgenerationen Konzerts mit Stefan Wiesbrock und seinem Sohn Luka sein. „Hier sprechen wir eine andere Zielgruppe an und demonstrieren damit die Vielseitigkeit unseres Angebotes“, erklärt Michael Däumig vom Förderverein und lädt alle Interessierten herzlich ein.

Thema: 2012 | Kommentare (0) | Autor: