Tag-Archiv für » Talk am Gleis «

Die Zeit verging wie im Flug

Samstag, 30. Juni 2012 20:26

Da hatte Tom Hoppe aber eine muntere Talkrunde eingeladen und bei einem unterhaltsamen „Geplauder“ mit Daniel Assmann, Vanessa Krasniqi, Phillip Kersting, Lea Bergen und Jana Sophie Möllenberg erlebte man im Alten Bahnhof Ennepetal / Gevelsberg nur erstaunte Gesichter, als der Chefredakteur von Radio Ennepe-Ruhr kurz vor 21.00 Uhr das Ende der Livesendung ankündigte.

Bis dahin hatten insbesondere Daniel Assmann aus Hattingen, in den letzten Wochen durch seine Moderation der Sendung DSDS Kids auf RTL bekannt geworden, den Besuchern über kurze, aber prägende Begegnungen mit dem „Pop Titan“ Dieter Bohlen berichtet und einen Blick hinter die Showkulissen des Fernsehens gewährt. „Hinter der Bühne ist er nett und charmant“, umschrieb Vanessa Krasniqi ihr Verhältnis zu Bohlen, um aber auf die nächste Frage gleich zu antworten, „dass Sie – wirklich unabhängig von Dieter Bohlen – jetzt nicht mehr an einer Casting Show teilnehmen werde. Sie habe gehofft, sich alleine mit dem Potential ihrer Stimme durchsetzen zu können und sei über ihr seinerzeitiges Ausscheiden schon ein wenig enttäuscht gewesen. Darüber tröste Sie aber der Zuspruch einer nach wie vor großen Fangemeinde hinweg.

Tom Hoppe machte immer wieder deutlich, dass am heutigen Abend fast alle Talkgäste aus dem Ennepe-Ruhr-Kreis stammen und hier auch noch wohnen.“Der Pott bleibt nun mal der Pott“, gab Daniel Assmann ebenso eine „Liebeserklärung“ für seine Stadt Hattingen ab, wie Phillip Kersting, der in der Nachbarstadt Schwelm beheimatet ist. Sein Live Auftritt mit einem Lied aus seiner neuesten CD verursachte Jubelstürme unter den Gästen, die von der Professionalität und der gefühlvollen Stimme des Schwelmers sehr überrascht waren. Sein Hinweis darauf, dass man das Lied auf seiner Homepage philipp-kersting.de kostenlos (gegen Zurverfügungstellung der eigenen e-mail Adresse) herunterladen könne.

Auch Jana Sophie Möllenberg verdiente mit ihren beiden Liedvorträgen höchstes Lob; ist die Künstlerin doch gerade mal erst 14 Jahre alt. Tom Hoppe half ihr mit seiner liebenswerten Art und einfühlsamen Fragestellungen über ein verständliches Lampenfieber hinweg und die kleine „Fangemeinde“ beklatschte jeden der Songs.

Nicht mehr überraschend war der mehr als ansprechende Auftritt von Lea Bergen, die nicht nur kurz hinter dem Bahnhof in Gevelsberg wohnt, sondern für die der Bahnhof schon fast ein zweites Zuhause geworden ist. Noch vor einem halben Jahr hatte sie einen ganzen Abend im Bahnhof gastiert und am heutigen Abend verblüffte sie „Ihre Fans“ mit dem Auftritt zweier Mitmusiker, die sie auf der Gitarre und auf dem Saxophon begleiteten. Songs von Amy Winehouse scheinen auch für Lea Bergen geschrieben worden zu sein und so gab sie zwei Stücke zum Besten und …“der Saal tobte!“.

Ein insgesamt ein gelungener Abend – auch oder gerade – für die zahlreichen jugendliche Gäste, denen sowohl Daniel Assmann, als auch Vanessa Krasniqi geduldig Rede und Antwort standen und die begehrte Objekte für ein gemeinsames Foto waren.

Will man denn einen negativen Aspekt herausstellen, dann allerhöchstens die Tatsache, dass der Raum noch mehr Zuschauer gefasst hätte, Aber der Förderverein scheint sich schwer damit zu tun, potentiellen Gästen zu vermitteln, dass „im Alten Bahnhof wirklich was los ist“. Deshalb hier und heute noch einmal der Aufruf an allen Ennepetaler und Gevelsberger:

Geben Sie ihrem Bahnhof eine Chance! Besuchen Sie unsere Veranstaltungen, denn nur dann haben wir auf Dauer die Möglichkeit, das schöne Bahnhofsgebäude zu erhalten. Wer schon einmal da war, ist vom „morbiden Charme“ gefangen. Versuchen Sie es doch auch mal; am besten schon am 14. Juli, wenn ab 19.00 Uhr die Summer Night Party beginnt.

Thema: 2012 | Kommentare deaktiviert für Die Zeit verging wie im Flug | Autor:

TALK AM GLEIS

Dienstag, 19. Juni 2012 19:58

Der Förderverein Bahnhof Ennepetal (Gevelsberg) e.V. und Radio Ennepe-Ruhr präsentieren die zweite Ausgabe von TALK AM GLEIS mit bekannten TV-Gesichtern und viel Musik

MP3 Trailer (0:44sec) zum Download

 

Thema: 2012 | Kommentare deaktiviert für TALK AM GLEIS | Autor:

Talk und Live-Musik im Bahnhof

Freitag, 15. Juni 2012 18:49

Bekannte TV-Gesichter sprechen über Castingshows

Nach der erfolgreichen Premiere Ende April gibt es am 29. Juni 2012 eine neue Ausgabe von „Talk am Gleis“. Radio Ennepe Ruhr-Chefredakteur Tom Hoppe begrüßt diesmal u. a. bekannte Gesichter aus Deutschlands erfolgreichster Castingshow „Deutschland sucht den Superstar“. Die Sendung wird live von 19.00 bis 21.00 Uhr im Radio übertragen.

Eigentlich sollte „Talk am Gleis“ am 28. Juni stattfinden, das Team des Fördervereins hatte sich aber entschieden „König Fußball“ Vorrang zu lassen. Darum findet die Zweite Veranstaltung einen Tag später, also am 29. Juni statt, einem EM-spielfreien Freitag.

Moderator Tom Hoppe freut sich auch diesmal wieder auf hochkarätige Gäste, die vielen aus dem Fernsehen bekannt sein dürften. „Es geht um das Leben nach der Castingshow und den Weg ins Rampenlicht“, verrät Hoppe und verkündet voll Stolz, dass fast alle seine Gäste aus dem Ennepe-Ruhr-Kreis kommen.

Einer der Stargäste am 29. Juni ist Daniel Assmann. Der 28jährige kommt aus Hattingen und ist das neue Gesicht bei RTL. Diese Chance bekommen nur ganz wenige. Erst vor kurzem moderierte er den Ableger der Erfolgsshow „Deutschland sucht den Superstar“ (DSDS), DSDS Kids. Außerdem ist Sängerin Vanessa Krasniqi zu Gast. Die 17jährige hatte es in diesem Jahr in die Top 10-Live-Shows von DSDS geschafft und stand schon mit 13 Jahren im Finale der RTL-Show „Das Supertalent“. Gemeinsam mit ihrem Freund gibt sie Kostproben ihrer ersten Single, die am 29. Juni veröffentlicht wird. Die Talkrunde wird ergänzt von der Gevelsberger Sängerin Lea Bergen, die bereits einmal im Bahnhof aufgetreten ist und sich mittlerweile in der Region schon einen Namen gemacht hat, ebenso wie ein weiteres Nachwuchstalent aus Ennepetal, nämlich Jana Sophie Möllenberg, die bei verschiedenen Auftritten ebenso überzeugen konnte.

Der Musiker, Komponist und Produzent Philipp Kersting aus Schwelm macht die Runde komplett. Er arbeitet gerade an seinem ersten Album und machte erst kürzlich als Herausgeber der CD „Keksplanet“ von sich Reden. Mit seinem Label schrieb er bekannte Songs kindgerecht um und ließ sie von jungen Talenten aus dem Ennepe-Ruhr-Kreis neu aufnehmen.

Einlass in den Bahnhof Ennepetal / Gevelsberg ist ab 18.00 Uhr; Karten sind sowohl im Vorverkauf an der Info des Rathauses in Ennepetal, als auch an der Abendkasse jeweils zum Preis von 5,– Euro erhältlich.

An der „urigen Theke“ können Sie bei einem „Schluck Bier und einem Häppchen aus der Hand“ die Livesendung verfolgen, die Premiere der Single von Vanessa Krasniqi erleben, die Auftritte unserer heimischen Sängerinnen beklatschen und somit das Wochenende einmal ganz anders „einläuten“.

Thema: 2012 | Kommentare deaktiviert für Talk und Live-Musik im Bahnhof | Autor:

Mit Volldampf gestartet

Montag, 30. April 2012 20:28

Der Chefredakteur des heimischen Lokalsenders, Tom Hoppe, hatte nicht zu viel versprochen, wenn er schon im Vorfeld verkündete, bei dieser Show werde, „garantiert keiner Bahnhof verstehen“. Er verstand es geschickt, im Alten Wartesaal des Bahnhofs Ennepetal / Gevelsberg mal die gemütliche Atmosphäre eines Bummelzuges zu vermitteln, um im anderen Augenblick mit der Rasanz eines ICE mit seinen Gästen zu einer „Fahrt durch deren bewegtes Leben“ aufzubrechen.

So hörten die zahlreichen Gäste, die die Radiosendung live erleben wollten, interessiert zu, wenn der ehemalige Fußball Nationalspieler Olaf Thon kurzweilig und amüsant über „Ansprachen“ seines ehemaligen Trainers Franz Beckenbauer berichtete oder über seine ersten Interviews mit dem schon legendären Reporter Ernst Huberty. Der Comedian Jürgen Bangert, vielen der Anwesenden insbesondere als Elvis Eifel bekannt, brillierte nicht nur mit seinem Fußballsachverstand, sondern hatte als anerkannt guter Stimmenimitator mehrere Prominente „quasi im Gepäck“. Man konnte annehmen, auch der Alt Bundeskanzler Helmut Kohl, der aktuelle Bundestrainer „Jogi“ Löw oder „unser aller Bundeskaiser“ Franz Beckenbauer hätten Ennepetal ebenfalls einen Besuch abgestattet.

Old Star Cup „Erfinder“ Eckhardt Fenner und der Chef des TuS Ennepetal, der Europas größtes A – Jugend Fußballturnier, den Spax Cup, ausrichtet, Dr. Michael Peinger, verliehen der Talk Runde die notwendige Portion Lokalkolorit und plauderten über ihre „fußballerischen“ Aktivitäten im heimischen Raum.

Immer wieder wurden bereits längere Zeit zurückliegende Interviews, etwa von Olaf Thon, eingespielt, wobei eine Moderation von Wim Thoelke – seinerzeit noch im Aktuellen Sportstudio des ZDF tätig -, der erstmals im Fernsehen eine Frauen Nationalelf im Fußball begrüßte, sowohl Heiterkeit als auch Kopfschütteln über die Art und Weise wie er den Frauen Fußball in den 70er Jahren schilderte, hervorrief.

Live Musik mit den „Flotten Locken“, der kleinsten Partyband der Welt, lockerte die Sendung auf und wurden genau so heftig beklatscht, wie die Beiträge der Talkgäste.

Zufrieden zeigte sich abschließend auch der Vorsitzende des Fördervereins, Frank Oberdorf, dessen Versuch, Olaf Thon zu einer Mitgliedschaft im Förderverein zu bewegen, zum Scheitern verurteilt war. Das nahm er allerdings mit Humor zur Kenntnis und fachsimpelte stattdessen mit dem bekannten Fußballer, der sich auch noch an seinen Auftritt als Jugendlicher im Bremenstadion mit dem FC Schalke 04 beim Pfingstturnier erinnern konnte.

Die heimelige Beleuchtung und der morbide Charme des alten Gebäudes trugen ihren Teil zum Gelingen des Abends bei und so bleibt der Ausspruch eines Gastes in Erinnerung, der im Zusammenhang mit der Location scherzhaft von „Onkel Toms Hütte“ sprach.

Weiter so „Onkel Tom von Radio Ennepe-Ruhr“ !!!

Thema: 2012 | Kommentare deaktiviert für Mit Volldampf gestartet | Autor: